Essstörung

Essstörungen haben einen erheblichen Einfluss auf den Körper. Das starke Untergewicht und die damit verbundenen Unterernährung können zu hormonellen Veränderungen (z.B. Der Schilddrüse), niedriger Blutdruck, Hirnstoffwechselnstörungen oder sogar zu epileptischen Anfällen führen. Ständiges Erbrechen in Rahmen einer Bulimie kann zu Schwindel auf Grund des Wasserverlustes, zu Nierenversagen, Herzrhythmusstörung oder Muskelschwäche führen. Viele der Symptome verschwinden nach längerer Zeit, in der ein Normalgewicht gehalten wird oder kein Erbrechen stattfindet. Je länger eine Essstörung vorliegt, desto höher ist das Risiko, dass es auch zu langfristigen Folgen kommt.

Verwandte Themen

Anorexie oder Magersucht

BMI: (Body Mass Index)

Binge Eating

Bulimie